In der performativen Collage begeben sich Menschen unterschiedlichen Alters auf die Suche nach der Wahrheit.

Eine Familie trifft sich zum Fest. Schick gemacht und hoffend, dass der Abend der erzwungenen Gesellschaft bald vorüber gehen möge. Man trinkt, man isst, man lügt. Alles wie immer. Doch dieses Fest verläuft nicht wie die anderen. Denn dieses Mal hält eine es nicht mehr aus. Und plötzlich müssen sich alle verantworten. Die geliebte Lüge wird zu einer Metapher.

Der Crossclub Dinslaken trifft sich immer montags von 17 bis 19 Uhr, um zu proben, zu diskutieren und analysieren wie viel Lüge in der Wahrheit steckt. Wir erfinden immer andere  Bilder, um der Wahrheit eine neue Farbe zu verleihen. Mal schillernd, Mal düster und schwer.
Am Ende der Spielzeit werden die Ergebnisse dann in Form eines Theaterabends an der Burghofbühne Dinslaken Präsentiert.