Kooperationsschulen

 

Theater und Schule gehören zusammen. Werden Sie deshalb Kooperationsschule. Als weiterführende Schule buchen Sie jedes Jahr eines unserer Jugendstücke für ihre Aula, als Grundschule besuchen Sie entweder mit allen Schüler*innen einmal im Jahr unsere Stücke an der Burghofbühne, oder wir kommen mit unseren mobilen Stücken zu Ihnen. Im Gegenzug kommt das Theater auch über die Vorstellung hinaus an Ihre Schule: Gestaltung von Projekttagen, künstlerische Unterstützung bei schulischen Theaterprojekten, bevorzugte Vergabe von Patenklassen sowie die Möglichkeit, unsere theaterpädagogischen Angebote auch losgelöst vom Vorstellungsbesuch zu nutzen, sind nur einige Vorteile.

 

Patenklassen

 

Näher dran geht nicht! Patenklassen begleiten eine Inszenierung von Anfang der Probenzeit bis zur Premiere und erhalten dabei exklusive Einblicke in die Entstehung eines Theaterstücks. Sie kommen mit Regisseur*innen, Dramaturg*innen und Schauspieler*innen ins Gespräch, besuchen Proben, lernen die Werkstätten kennen, können sich in Workshops auch selbst spielerisch mit den Themen einer Inszenierung auseinandersetzen und besuchen die Premiere. Auf der anschließenden Premierenfeier kann die Patenklasse zusammen mit den Schauspieler*innen ihre Produktion feiern.

 

Szenische Einführungen

 

Wir machen Schulklassen fit für den Theaterbesuch. In zwei Schulstunden werden die Schüler*innen theaterpraktisch vorbereitet und lernen in spielerischen Übungen Handlung, Figuren und die ästhetischen Besonderheiten der Inszenierung kennen. Es ist keinerlei Vorerfahrung nötig, der Spaß am Ausprobieren steht hier im Vordergrund. Die kostenlosen szenischen Einführungen können entweder in Ihrer Schule oder bei uns im Theater stattfinden. Termine vereinbaren wir individuell. (Dieses Angebot besteht bis zu einer Entfernung von 50 km. Bei größerer Entfernung sprechen Sie uns bitte an.)

 

Nachgespräche

 

Ein guter Theaterbesuch sollte Anlass zu Diskussionen geben. Wir wollen mit den Schüler*innen ins Gespräch kommen, ihre Meinung erfahren und Fragen beantworten. Warum wurde so viel Text gestrichen? Warum spielt eine einzelne Frau alle Figuren in Robin Hood und warum sieht die Bühne ganz anders aus, als im Drama beschrieben? Wir diskutieren offen und ehrlich über Inszenierungsansätze, Spielweisen, das Bühnenbild und alles, was Ihnen und Ihrer Klasse unter den Nägeln brennt.

 

Führungen

 

Wie viele Menschen braucht man, um ein Bühnenbild zu bauen? Wo proben die Schauspieler*innen und was sind schnelle Umzüge? In einer Führung durch den Tenterhof zeigen wir praktisch die Abläufe und den Arbeitsalltag an der Burghofbühne. Wir besuchen Werkstätten und Probebühnen und erleben dabei hautnah mit, wie und wo Theater gemacht wird. Führungstermine sprechen wir flexibel mit Ihnen ab

 

Probenbesuche

 

Damit Sie sich schon früh ein Bild davon machen können, welche Inszenierungen für Ihre Schüler*innen geeignet sind, laden wir Sie regelmäßig zu unseren Endproben ein. In einer kurzen Einführung erfahren Sie alles Wissenswerte über das Stück. Nach den Proben möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen und uns über Eindrücke, Meinungen und Fragen austauschen.

 

Beratung und Materialien

 

Auf Wunsch beraten wir Sie gerne bei Ihrer Stückauswahl oder stellen Ihnen unseren Spielplan vor. Außerdem bieten wir theaterpädagogische Materialmappen zu unseren Stücken an, mit denen Sie den Theaterbesuch im Unterricht theoretisch und spielerisch vorbereiten können.

 

Information und Kontakt

 

Clara Kaltenbacher

Theaterpädagogin

Telefon: 02064 4110-50

E-Mail: kaltenbacher@burghofbuehne-dinslaken.de