Ich, Jonathan Jugendstück von Per Nilsson // Premiere: 12.01.2024 // 14+

„Nur Idioten werden gemobbt. Blasse feiste Nervensägen oder pickelige Genies mit viel zu starken Brillen.“ So sieht Jonathan die Sache. Er selbst ist dafür viel zu clever. Leider sehen das seine Mutter und seine Klassenlehrerin anders. Und leider spricht seine Shampoo-getränkte Unterhose im Spind ebenfalls eine andere Sprache. Aber Jonathan will sich nicht kleinkriegen lassen. Nicht von Nurmi, der in dieser Welt gar nicht existieren dürfte, wenn es so etwas wie Gerechtigkeit in ihr gäbe, und auch nicht von Wilmer, der einmal Jonathans Freund war – in einer längst vergessenen Galaxie. Schließlich gibt es ja auch die kleinen und großen Wunder, wie Milla, die sich als einzige traut, Nurmi die Stirn zu bieten. Und natürlich Tove, das schönste Mädchen der Schule, die einfach nett zu Jonathan ist und ihn sogar bittet, zu Wilmers Party zu kommen. Und alles was dort passiert, scheint sowieso ein grenzenloses Wunder zu sein. Aber leider gibt es so etwas wie Gerechtigkeit nicht und alles kommt immer anders, als man denkt. Und während Jonathan tiefer und tiefer fällt, führt eine zufällige Beobachtung dazu, dass alle gewohnten Verhältnisse in Frage gestellt werden und so etwas wie Hoffnung entsteht.

 

Mit seinem Jugendroman „Ich, Jonathan“ taucht Schwedens Bestseller-Autor Per Nilsson wieder tief ein in die Ängste, Sehnsüchte und Wünsche jugendlicher Seelen, lässt den Protagonisten ins Zwiegespräch mit sich selbst treten und stattet ihn mit einem solchen Galgenhumor aus, dass man nicht weiß, ob man lachen oder weinen möchte.

Termine

Fr, 12.01.2024 · 18:00 Uhr
Dinslaken, Tenterhof
Premiere